Granukal®


Natürlich
zum Erfolg

 Granukal® ist ein reines Naturprodukt mit Zulassung im öko-Landbau.
Durch eine Reaktivität von 80% erreichen Sie mit geringen Aufwandmengen einen Preis-
vorteil im Vergleich zu Gesteinskalken.

Kalk zu jeder
Jahreszeit

Durch  Granukal® kann Kalk jetzt zu jeder Jahreszeit ausgebracht werden! Die jährliche Düngung mit  Granukal® schafft schnell und nachhaltig stabile pH-Werte im Wurzelnahbereich ohne Verätzungen und vermindert die Versauerung der Böden.

Brechen Sie
Arbeitsspitzen!

Verlagern Sie Ihre Kalkdüngung in den Nachauflauf und brechen Sie Arbeitsspitzen.
Das schont den Geldbeutel durch die Verwendung eigener Technik und Arbeitskräfte.

Punktgenau &
staubarm

Die granulierte Form ermöglicht eine gezielte, windunabhängige Ausbringung mit einer bis zu dreifach höheren Arbeitsbreite. Bringen Sie den Kalk dahin, wo er hingehört - durch  Granukal®

Der zuverlässige
Grunddünger

 Granukal® als Grunddünger - wahlweise kann Schwefel mit ausgebracht werden.
Durch gezielte Schwefeldüngung erreichen Sie Höchsterträge.

Verschlämmungen
aufbrechen

 Granukal® bricht Verschlämmung auf und sorgt für gute Krümelstruktur und Belüftung mit spürbar verbesserter CO2 Konzentration. Stickstoffverluste werden zu 40% vermieden.
 Sichern Sie sich durch optimale pH-Werte Höchsterträge.

 Granukal® besteht aus hochwertigem Kreidekalk.
80% Calciumcarbonat CaCO3
5% Magnesiumkarbonat MgCO3

Wer ernten will, muss seinen Boden kalken.
Diesem Grundsatz folgten schon die Bauern im alten Rom und brachten kalkhaltige Materialien auf ihren Feldern aus, um die Bodenstruktur zu verbessern. Heute zählen zu den Ursachen für saure Böden u.a. atmosphärische Säureeinträge, etwa durch Schwefeloxide im Regen. In der Landwirtschaft kommt der Einsatz von Stickstoffdünger, sowie das Ausscheiden von Säuren über die Pflanzenwurzeln hinzu. Ein Indiz für die Vernachlässigung des Kalkens sind beispielsweise die stark abgesunkenen pH-Werte auf Grünlandflächen. Durch die Kalkung werden Nährstoffe wie Stickstoff, Phosphat oder Kali für die Pflanzen besser verfügbar. Kalzium und Magnesium in der Bodenlösung wird in wasserlösliche Formen umgesetzt und dann über die Pflanzenwurzel aufgenommen. Gleichzeitig wird die Bodenstruktur gelockert.

Kreidekalk zeichnet sich durch seine besonders hohe Reaktivität aus. Verglichen mit anderen Kalken hat Kreidekalk durch die besondere Struktur der Kreide ein sehr viel größeres Porenvolumen:
Bei der Düngung nutzen wir diesen Vorteil, um eine schnelle Anhebung des pH-Wertes im Boden zu erreichen. Diese Feinporigkeit der Kreide führt zu einer wesentlich größeren inneren Oberfläche. Pro Kubikzentimeter beträgt sie bis zu 5 Quadratmeter! Dadurch werden Bodensäuren sehr viel schneller neutralisiert.